Das GTS-Team für die pädagogische Betreuung der Klassen 1 / 2 und die Betreuung der Mensa:

                                                                                                             Foto: Katharina Nix


Unser GTS-Konzept

Seit Beginn des Schuljahres 2010/11 ist die Overberg-Grundschule eine Ganztagsschule.

Nach einer mehrjährigen Einführungsphase haben wir im Schuljahr 2014/2015 unser System etwas umgestellt, so dass allen Klassenstufen ein möglichst anregender Nachmittag geboten werden kann, der aber gleichzeitig die Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt.

Um die Zufriedenheit der Schüler und Eltern mit unserem GTS-System zu erfragen, haben wir im November 2015 eine Umfrage gestartet. Für die Unterstützung und die zahlreichen Rückläufe danken wir ganz herzlich!
Die Fragebögen für Schüler und Eltern können Sie sich hier anschauen:

Schülerbogen                          

Elternbogen

Und so sieht unser aktuelles Ganztagskonzept aus:

Die Ganztagsschule deckt von Montag bis Donnerstag die Zeit von 7:45 Uhr bis 15:45 Uhr ab.
Freitags gibt es kein Ganztagsangebot.

Nach dem vormittäglichen Unterricht gehen die Ganztagskinder zum Mittagessen. Momentan isst jede Stufe für sich, so dass die Gruppen kleiner sind und das Essen ruhiger verläuft.
Vor- bzw. nach dem Mittagessen gibt es für alle Kinder eine Ruhe- und Spielphase.

Daran schließt sich die Lernzeit an, in der die Schüler in Kleingruppen ihre Hausaufgaben unter qualifizierter Betreuung (durch Lehrkräfte, oft in sogar Doppelbesetzung mit einer weiteren Kraft) erledigen.

Im Anschluss finden für die Stufen 3 und 4 AGs statt, die von qualifiziertem Personal geleitet werden. Wir bemühen uns, AGs aus verschiedenen Bereichen anzubieten, so dass alle Kinder ihren Neigungen nachgehen können. So freuen wir uns, in diesem Jahr AGs in den Bereichen Sport, Kunst, Soziales, Gesundheit und Natur durchführen zu können. Die Projektübersicht zeigt, welche AG wann angeboten wird.

Für die Stufen 1 und 2 findet nach der Lernzeit an drei von vier Nachmittagen die AG- und Projektzeit statt. In diesen zwei Stunden können die Kinder ruhen, spielen, lesen oder basteln. Unter pädagogischer Betreuung finden besondere Projekte statt, beispielsweise jahreszeitengebundene Aktionen, Waldgänge oder der Besuch der "Helfer auf 4 Pfoten". Auch Projekte zur gesunden Ernährung werden durchgeführt. Auf diese Weise finden vor allem auch die Erstklässler leichter in den Ganztagsbetrieb hinein und sind nicht durch eine ständige Stundentaktung überfrachtet.
Mittwochs steht auch für Stufe 1 und 2 der Besuch einer AG auf dem Plan, so dass die Kinder behutsam an die AG-Zeit mit neuen Betreuern und Räumen herangeführt werden können.

Hier noch einmal die Ganztagsstruktur der Stufen 1/2 sowie 3/4 grafisch dargestellt:


Elternbrief für Ganztagskinder (Schuljahr 2016/2017)

Elternbrief GTS Schuljahresbeginn